00:00
Heliades

Heliades Marco Somadossi

Untertitel / Subtitle:
Komponist / Composer: Marco Somadossi
Arrangeur / Arranger:
Instrumentation: Concert Band
Produkttyp / Product: Partitura e parti A4+ (24 x 32 cm)
The Heliades, in ancient Greece, were the legendary daughters of Helios, the God of the Sun, and of the nymph Clymene.
The Heliades, in ancient Greece, were the legendary daughters of Helium, the God of the Sun, and of the nymph Clymene. Their story is closely linked to the myth of their brother Phaeton who, having received their father's solar chariot, clumsily approached earth too much, drying up the rivers and burning the forests. Zeus, shocked by the destruction, struck the cart with lightning and made Phaeton fall into the waters of the river Eridano (Po) where he drowned. Disconsolate over the death of their brother, the crying Heliades desperately watched over him by the banks of the river for four long months. Zeus, pitying their pain, turned them into poplar trees, and their tears became drops of amber.
This story and its respect for the value and preciousness of nature was the starting point for composing Heliades, a composition dedicate to the town of Povolaro (Vicenza) the name of the town means poplar grove in Venetian dialect for the celebrations of the 125th anniversary of the foundation of the Wind Band 'V. Bellini conducted by Corrado Vezzaro. The composition is based on sixteenth-century counterpoint techniques, a reference to the music of the Serenissima Republic of Venice, which in this period lived its maximum splendor, and is inspired, simply, by the sound of the bells of the church of Povolaro.
ORIGINAL CONCERT MUSIC


Full score and parts A4+ (24 x 32 cm)
Die Heliaden waren im antiken Griechenland die legendären Töchter von Helios, dem Sonnengott, und der Nymphe Klymene. Ihre Geschichte ist eng mit dem Mythos ihres Bruders Phaeton verbunden, der sich, nachdem er den Sonnenwagen seines Vaters erhalten hatte, ungeschickt zu sehr der Erde näherte, wodurch die Flüsse austrockneten und die Wälder verbrannten. Zeus, der über die Zerstörung schockiert war, schlug mit einem Blitz in den Wagen ein und ließ Phaeton in die Gewässer des Flusses Eridano (Po) stürzen, wo er ertrank. Verzweifelt über den Tod ihres Bruders wachten die weinenden Heliaden vier Monate lang verzweifelt an den Ufern des Flusses über ihn. Zeus erbarmte sich ihres Schmerzes und verwandelte sie in Pappelbäume, und ihre Tränen wurden zu Bernsteintropfen. Diese Geschichte und ihr Respekt vor dem Wert und der Kostbarkeit der Natur war der Ausgangspunkt für die Komposition von Heliades, die der Stadt Povolaro (Vicenza) - der Name der Stadt bedeutet im venezianischen Dialekt 'Pappelhain' - anlässlich der Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des Blasorchesters 'V. Bellini' unter der Leitung von Corrado Vezzaro gewidmet ist. Die Komposition basiert auf Kontrapunkttechniken aus dem 16. Jahrhundert, ein Verweis auf die Musik der Serenissima Republik Venedig, die in dieser Zeit ihre größte Pracht erlebte, und ist einfach vom Klang der Glocken der Kirche von Povolaro inspiriert.

Variante
114,20 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Verfügbarkeit *
lieferbar in 6 Tagen
Produktinformation
Bestellnummer: 188187
Schwierigkeitsgrad: 3,
Dauer: 5'45 min
Seiten: -
Verlagsnummer: ES B1251.19A
EAN: 4025511320313
Komponist: Marco Somadossi
Arrangeur: -
Verlag: Edizioni Musicali Scomegna
Besetzung: Blasorchester Noten / Concert Band

Medien

Andere Kunden interessierten sich für
Sons of The Midnight Sun - Timo Forsström

Sons of The Midnight Sun

Timo Forsström

Busith - Luciano Feliciani

Busith

Luciano Feliciani

Belfort - Antonio Petrillo

Belfort

Antonio Petrillo

Menosgada - Mathias Wehr

Menosgada

Mathias Wehr

Sea of Wisdom - Daisuke Shimizu

Sea of Wisdom

Daisuke Shimizu

Mediterranean Cruise - Ivo Kouwenhoven

Mediterranean Cruise

Ivo Kouwenhoven

* Die Angabe der Verfügbarkeit beruht auf bisherigen Erfahrungswerten. Preisänderungen und Lieferbarkeit vorbehalten !
Rev. 4.118 - Time: 133 ms | SQL: -1 ms