00:00
Danceries

Danceries Kenneth Hesketh

Der Begriff "Danceries" findet sich in einem Exemplar von Playford's Dancing Master, einer umfangreichen Sammlung von Volks- und Unterhaltungsliedern aus dem siebzehnten Jahrhundert (und zweifellos auch früher). Diese Publikation wurde von Geigenmeistern benutzt, um die verschiedenen Tanzschritte der damaligen Zeit im Haus eines Adligen oder am Königshof zu lehren. Die vorliegende Sammlung von "Danceries" kann zwar nicht als Hilfe für die terpsichoreische Beweglichkeit bezeichnet werden, aber sie wird zumindest die Füße zum Wippen bringen! Die Melodien selbst sind eine Mischung aus neu und alt - nun ja, fast. Wo das Alte auftaucht, wurde es in Stimmung und Komposition angepasst und oft mit völlig neuem Material durchsetzt. Die Harmonien und Rhythmen bringen einen Hauch von Neuem in diese Themen und tragen zur Dramatik des Satzes bei. Satz 1: Lull me beyond thee. Sanft und beschwingt, fast eine Barkarole, ist dieser Satz eine Art Träumerei. Die ursprüngliche Melodie trug den Namen "Poor Robin's Maggot" - ein eher beunruhigender Titel; "Maggot" bedeutete jedoch im Sprachgebrauch des siebzehnten Jahrhunderts "Laune" oder "Fantasie". Dieses Thema findet sich auch in The Beggar's Opera von John Gay (uraufgeführt 1728) unter dem Titel "Would you have a young lady" (Air 21). 2. Ein farbenfrohes, beschwingtes Scherzo auf eine Originalmelodie. Das thematische Material wird von der Band hin- und hergeschoben, um mit vollmundigen Tuttis zu kontrastieren. Die letzten paar Takte verklingen fast im Nichts, bevor es eine letzte Überraschung gibt! Satz 3: My Lady's Rest. Eine zarte Pavane, ebenfalls über ein originelles Thema, mit maurischen Anklängen. Soli für die Hauptbläser und Blechbläser kontrastieren mit wärmeren Tutti-Passagen. Der Satz gipfelt in einer letzten Präsentation des Themas, bevor er sich in gehaltenen Flöten- und Trompetenakkorden verflüchtigt. Satz 4: Quodling's delight. Der letzte Satz des Sets kombiniert eine der Melodien aus Playfords Dancing Master ("Goddesses") mit einer kontrastierenden Originalmelodie. Ein dramatischer und ausgelassener Abschluss des Satzes "Danceries".


Inhaltsverzeichnis:
Lull Me Beyond Thee
Catching Of Quails
My Lady's Rest
Quodling's Delight
Variante
141,99 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Verfügbarkeit *
lieferbar in 11 Tagen
Produktinformation
Bestellnummer: 139498
Schwierigkeitsgrad: 4
Dauer: 16:20 min
Seiten: -
Verlagsnummer: 0-571-52017-0
EAN: 9780571520176
Komponist: Kenneth Hesketh
Arrangeur: -
Verlag: Faber Music
Besetzung: Blasorchester Noten / Concert Band

Medien

Andere Kunden interessierten sich für
Sinfonietta - Oliver Waespi

Sinfonietta

Oliver Waespi

Incantation and Dance - John Barnes Chance

Incantation and Dance

John Barnes Chance

The Dance of the Witches - John Williams / Arr. Geoff Kingston

The Dance of the Witches

John Williams / Arr. Geoff Kingston

Mars (from the Planets) - Gustav Holst / Arr. Clark McAlister & Alfred Reed

Mars (from the Planets)

Gustav Holst / Arr. Clark McAlister & Alfred Reed

* Die Angabe der Verfügbarkeit beruht auf bisherigen Erfahrungswerten. Preisänderungen und Lieferbarkeit vorbehalten !
Rev. 4.118 - Time: 149 ms | SQL: -1 ms