00:00
Symphony No. 9, Op. 160

Symphony No. 9, Op. 160 James Barnes

Titel / Title: Symphony No. 9, Op. 160 - for Large Wind Band
Herausgeber / Publisher: Southern Music Company
Instrumentation: Wind Band
Produkttyp / Product: Partitur + Stimmen
Serie / Series: Southern Music
Produkttyp / Product: Partitur + Stimmen
Erscheinungsdatum / Date of Production: 2019
UPC: 888680943424
Die Neunte Symphonie von James Barnes wurde am 21. September 2018 in Lawrence, Kansas, vom University of Kansas Wind Ensemble (Dr. Paul Popiel, Leitung) uraufgeführt und wurde zwischen Januar und Ende Juni desselben Jahres komponiert. Dieses große Werk wurde von einem Konsortium aus 21 College-Bands, Community-Bands, professionellen Bands und Einzelpersonen in Auftrag gegeben, um den 70. Geburtstag des Komponisten zu feiern (*1949). Es ist ein umfangreiches vierzigminütiges Werk in vier Sätzen, von dem der Komponist schreibt: 'Dies ist meine letzte Symphonie.... dieses Werk stellt ein Kompendium von allem dar, was ich in den fünfzig Jahren des Komponierens und Scorens für dieses wunderbare neue Medium: die moderne Blaskapelle gelernt habe...'||Der erste Satz mit dem Untertitel Elegy basiert auf g-Moll. Es ist der längste Satz der Symphonie. Tragisch und mutlos im Charakter, ist es in Sonaten-Algroform besetzt. Der zweite Satz trägt den Titel Scherzo. Barnes behauptet, dass 'ich wollte schon immer einen Walzer schreiben', und so wird dieser Satz in einer modifizierten Rondo-Form in d-Moll besetzt. Im Gegensatz zur Stimmung des ersten Satzes ist das Scherzo eine entzückende Posie aus weitreichender Melodie, spritziger Farbe, Humor und Rhythmus. Der dritte Satz, der in einer modifizierten tertiären Form vorliegt, trägt den Titel Nachtmusik. Im Gegensatz zum Scherzo beginnt dieser Satz mit einer geheimnisvollen Beschwörung, die erstmals vom Solo Altflöte gezeigt wird. Die Musik wird noch dunkler und geheimnisvoller, während der Satz insgesamt eine 'jenseitige' Stimmung zum Ausdruck bringt, die mit einem Solosopran hinter der Bühne endet, der plötzlich auftaucht und unheimlich eine modifizierte Version der Eröffnungsbeschwörung singt. Der vierte Satz, der in Sonaten-Algro-Form vorliegt, ist definitiv ein mitreißendes Finale, das mit einer brillanten Fanfare beginnt und mehrere Stimmungsumwandlungen durchläuft, bevor er in die endgültige Coda eintritt und die Symphonie mit einem energetischen Farbspritzer beendet. |
392,70 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Verfügbarkeit *
lieferbar in 11 Tagen
Produktinformation
Bestellnummer: 186174
Schwierigkeitsgrad: 5
Dauer: 40:00 min
Seiten: -
Verlagsnummer: HL 00294816
EAN: 088680943424
Komponist: James Barnes
Arrangeur: -
Verlag: Hal Leonard Publishing Co.
Besetzung: Blasorchester Noten / Concert Band

Medien

Andere Kunden interessierten sich für
Eastbound - Oliver Waespi

Eastbound

Oliver Waespi

Spirit of Andalusia - Philip Sparke

Spirit of Andalusia

Philip Sparke

Schinderhannes - Mario Bürki

Schinderhannes

Mario Bürki

Sixty Six - Robert Sheldon

Sixty Six

Robert Sheldon

* Die Angabe der Verfügbarkeit beruht auf bisherigen Erfahrungswerten. Preisänderungen und Lieferbarkeit vorbehalten !
Rev. 4.118 - Time: 335 ms | SQL: -1 ms